Hardrock 040

Druckbelastbare, wärmedämmende Steinwolle-Dachdämmplatte mit integrierter Zweischichtcharakteristik in der Wärmeleitfähigkeit 040. Aufgrund ihrer besonders hoch verdichteten, lastverteilenden Oberlage bietet sie eine verbesserte Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Beanspruchungen.

  • Wärmedämmstoff für Gebäude - werkmäßig hergestellte Mineralwolle (MW) gem. DIN EN 13162
  • nichtbrennbar
  • Schmelzpunkt > 1000 °C
  • nicht glimmend
  • wärme- und schalldämmend
  • druckbelastbar
  • wasserabweisend
  • diffusionsoffen
  • schwingungsdämpfend
  • chemisch neutral
  • dimensionsstabil unter Temperaturänderung
  • recycelbar
datenblatt hardrock 040 herunterladen
Hardrock 040

Fakten & Zahlen

Ausschreibungstext

Hier finden Sie den aktuellen Hardrock 040 Ausschreibungstext.

Lieferprogramm

Drucken
Dicke mm Länge mm Breite mm m²/Paket m²/Großgebinde R-Wert m²K/W
50 1000 600 2,4 1,25
60 1000 600 2,4 1,5
80 1000 600 1,8 2
100 1000 600 1,2 2,5
120 1000 600 1,2 3
140 1000 600 1,2 3,5
160 1000 600 1,2 4
50 2000 1200 57,6 1,25
60 2000 1200 48 1,5
80 2000 1200 36 2
100 2000 1200 28,8 2,5
120 2000 1200 24 3
140 2000 1200 19,2 3,5
160 2000 1200 16,8 4

Kleinformatplatten werden in Paketen geliefert.
Großformatplatten werden auf Hardrock Streifen gesetzt und mit Stretchfolie zum Großgebinde umwickelt. Die Dicke der Streifen entspricht der Plattenstärke.

R-Wert: Bemessungswert

Technische Daten

Eigenschaft Zeichen Beschreibung / Messwert Norm / Vorschrift
Anwendungsgebiet DAA Außendämmung von Dach oder Decken, Dämmung unter Abdichtungen DIN 4108-10
Oberfläche markiert durch einen Schriftzug
Brandverhalten (Euroklasse) nichtbrennbar, A1 DIN EN 13501-1
Glimmverhalten keine Neigung zu kontinuierlichem Schwelen DIN EN 16733
Temperaturverhalten Schmelzpunkt der Steinwolle
> 1000 °C, Verwendung
kurzzeitig ca. 250 °C
DIN 4102-17
Nennwert der Wärmeleitfähigkeit λD 0,039 W/(m∙K) DIN EN 13162
Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit λ 0,040 W/(m∙K) DIN 4108-4
Wasserdampf-Diffusionswiderstandszahl MU 1 μ = 1 DIN EN 12086
Druckspannung bei 10% Stauchung CS (10) 70 σ10 ≥ 70 kPa DIN EN 826
Zugfestigkeit senkrecht zur Plattenebene (Abreißfestigkeit) TR 10 σmt ≥ 10 kPa DIN EN 1607
Punktlast bei 5 mm Stauchung PL (5) 1000 Fp ≥ 1000 N DIN EN 12430
Belastung des Dachs mäßig bis stark
Haupteinsatzgebiete nicht genutzte Flachdächer; Beispiele: extensive Dachbegrünung, Photovoltaik

Bezeichnungsschlüssel gem. DIN EN 13162: MW-EN 13162-T4-DS(70,90)-CS(10)70-TR10-PL(5)1000-WS-MU1

KEYMARK Güteüberwachung

Verlegehinweis

Die mit einem Schriftzug markierte harte Oberseite muss oben liegen. Die Dachdämmplatten sollen im Verband verlegt werden. Bei Trapezprofildächern sind die Platten quer zu den Trapezprofilen anzuordnen. Bei genutzten Dachflächen, d.h. intensiver Dachbegrünung, Dachterassen oder unter dort aufgestellten Maschinen, dürfen Hardrock 040 Dachdämmplatten nicht verlegt werden.

Abfallrücknahme RockCycle

Abfallrücknahme RockCycle

Ein Plus für die Umwelt und eine deutliche Entlastung hinsichtlich der Organisation und Kosten: Der Abfallrücknahme-Service für Baustellenverschnitt von Flachdächern sowie Altdämmstoffe aus der Flachdachsanierung.

Downloads

Broschüren Flachdach (2)
Broschüre Dämmung von Flachdächern

Die Flachdachprodukte der Deutschen Rockwool bieten einen hohen technischen Standard und erfüllen so die gestiegenen Anforderungen.

Broschüre Flachdachsanierung

Das Thema Flachdachsanierung stellt selbst Bauprofis nicht selten vor große Herausforderungen, denn eine möglichst schnelle, einfach und effiziente Umsetzung ist gefragt.

Datenblätter Flachdach (1)
Datenblatt Hardrock 040

Druckbelastbare, wärmedämmende Steinwolle-Dachdämmplatte mit integrierter Zweischichtcharakteristik in der Wärmeleitfähigkeit 040. Aufgrund ihrer besonders hoch verdichteten, lastverteilenden Oberlage bietet sie eine verbesserte Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Beanspruchungen.

    Karte drucken
    Back