Speedrock II

Nichtbrennbare Lamelle aus Steinwolle als Kernstück für mineralische Wärmedämm-Verbundsysteme. Sie zeichnet sich durch eine hohe Druck- und Abreißfestigkeit aus und kann bis zu einer Windsogkraft 1,6 kN/m2 dübelfrei verlegt werden. Speedrock II ist werkseitig mit einer mineralischen Beschichtung auf Kleber- und Putzseite versehen. Zusammen mit dem handlichen Plattenformat ermöglicht dies bei maschineller Verarbeitung des Klebemörtels eine 50 % schnellere Verlegung gegenüber herkömmlichen Lamellen.

  • Wärmedämmstoff für Gebäude - werkmäßig hergestellte Mineralwolle (MW) gem. DIN EN 13162
  • nichtbrennbar
  • Schmelzpunkt >1000°C
  • nicht glimmend
  • wärmedämmend
  • schallabsorbierend
  • wasserabweisend
  • diffusionsoffen
  • schnell und einfach zu verarbeiten
  • recycelbar
datenblatt Speedrock II herunterladen
Speedrock II

Fakten & Zahlen

Neue Studie: Sanieren mit Mineralwolle WDVS

Eine aktuelle Studie der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V. zeigt, dass insbesondere bei Sanierungsvorhaben ein Mineralwolle WDVS besten Brandschutz zu konkurrenzfähigen Kosten bietet. Jetzt mehr erfahren.

Vertrieb

Die Komponenten eines Wärmedämmverbundsystems, wie z. B. Dämmstoff, Dübel, Putz, etc., werden ausschließlich als Komplettsystem von sogenannten Systemhaltern vertrieben. Dies sorgt für die nötige Sicherheit und Qualität bei der Fassadendämmung mit Wärmedämm-Verbundsystemen. Hier finden Sie unsere Partner.

Lieferprogramm

Drucken
Dicke mm Länge mm Breite mm m²/Paket m²/Großgebinde R-Wert m²K/W
40 1200 200 2,88 28,8 0,95
50 1200 200 1,92 23,04 1,2
60 1200 200 1,92 19,2 1,45
80 1200 200 1,44 14,4 1,95
100 1200 200 0,96 11,52 2,4
120 1200 200 0,96 9,6 2,9
140 1200 200 0,96 7,68 3,4
160 1200 200 0,96 5,76 3,9
180 1200 200 0,96 5,76 4,35
200 1200 200 0,96 5,76 4,85
220 1200 200 0,48 4,8 5,35
240 1200 200 0,48 3,84 5,85

Folienpakete auf Euro-Norm-Palette

R-Wert: Bemessungswert

Technische Daten

Eigenschaft Zeichen Beschreibung / Messwert Norm / Vorschrift
Anwendungsgebiet WAP-zh Außendämmung der Wand unter Putz DIN 4108-10
Brandverhalten Steinwolle-Platte (Euroklasse) nichtbrennbar, A1 DIN EN 13501-1
Glimmverhalten keine Neigung zu kontinuierlichem Schwelen DIN EN 16733
Schmelzpunkt > 1000 °C DIN 4102-17
Nennwert der Wärmeleitfähigkeit λD 0,040 W/(m∙K) DIN EN 13162
Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit λ 0,041 W/(m∙K) DIN 4108-4
Wasserdampf-Diffusionswiderstandszahl MU 1 μ = 1 DIN EN 12086
Zugfestigkeit senkrecht zur Plattenebene TRi σmt ≥ 80 kPa DIN EN 1607
Druckfestigkeit CS(Y) σmt ≥ 40 kPa DIN EN 826
Scherfestigkeit SS τ ≥ 20 kPa DIN EN 12090
Lieferdicke dL a) 40-50 mm
b) 60-100 mm
c) 120-160 mm
d) 180, 200 mm
e) 220, 240 mm
DIN EN 13162
Stufe der dynamischen Steifigkeit s' SD Abhängig von der Lieferdicke:
a) 120 MN/m³
b) 100 MN/m³
c) 80 MN/m³
d) 60 MN/m³
e) 40 MN/m³
DIN EN 29052-1
Längenbezogener Strömungswiderstand AFri ≥ 15 kPa∙s/m² DIN EN ISO 29053
Dimensionsstabilität bei definierter Temperatur DS (T+) DS (T+) EN 1604
Langzeitige Wasseraufnahme WL (P) WL (P) EN 12087
Format 1200 x 200 mm
Auftrag Klebemörtel maschinell möglich
Befestigung reine Klebemontage oder Kombination Klebe-/Dübelmontage
Ausführung Lamelle

Bezeichnungsschlüssel gem. DIN EN 13162: MW-EN 13162-T5-DS(T+)-CS(Y)40-TR80-WL(P)-SDi*-AFr15-SS20-MU1 

KEYMARK Güteüberwachung

Verlegehinweis
Bitte die Verarbeitungsrichtlinien des Systemherstellers beachten. 

Nach Auftragen des Klebemörtels auf den Untergrund wird die Lamelle in den Frischmörtel eingedrückt. Eine Verdübelung ist nur bei kritischen Untergründen sowie bei Windsogkräften ≥ 1,6 kN/m² erforderlich. Hierzu ist die AbZ des jeweiligen Systemherstellers zu beachten. Vertrieb

Bitte beachten!
Der Dämmstoff muss vor und während der Verarbeitung vor extremer Feuteeinwirkung geschützt werden; ggf. ist das Gerüst abzuhängen. Die Verarbeitung des Dämmstoffes sollte nur auf trockenen Untergründen erfolgen, um Verfärbungen auf der Fassade zu vermeiden.

Downloads

Broschüren Schrägdach (1)
Broschüre Dämmung im Holzrahmenbau

Das Holzhaus in Holzrahmenbauweise hat sich als ökologische Niedrigenergiebauweise etabliert.

Broschüren Wand (1)
Broschüre Wärmedämm-Verbundsystem

Beim Wärmedämm-Verbundsystem handelt es sich um ein System ausgewählter und perfekt aufeinander abgestimmter Baustoffe und Materialien zur außenseitigen Fassadendämmung.

Datenblätter Außenwand WDVS (1)
Datenblatt Speedrock II

Nichtbrennbare Lamelle aus Steinwolle als Kernstück für mineralische Wärmedämm-Verbundsysteme.

    Karte drucken
    Back