Pressemeldung

Seit 20 Jahren zuverlässiger Wärme-, Schall- und Brandschutz mit „Durock“ von ROCKWOOL

Gladbeck – Ob als Grunddämmung für ein nachfolgendes Gefälledach oder solo verlegt bieten ROCKWOOL Flachdachdämmplatten der Produktfamilie „Durock“ hochwirksamen Wärme-, Schall- und Brandschutz – und das seit 20 Jahren. Seit 1996 gehören diese Platten mit der bewährten Zweischichtcharakteristik zu den bevorzugten Dämmstoffen vieler Dachdeckerbetriebe. Dafür verantwortlich ist aus Herstellersicht die kontinuierliche, praxisorientierte Weiterentwicklung des „Durock“ Produktportfolios, das heute Platten in vielen Dicken und Formaten sowie mit unterschiedlicher Wärmeleitfähigkeit umfasst. Seit 2011 sind alle „Durock“ Dämmplatten FM-Approved. Sie gelten nach umfangreichen Prüfungen im FM Forschungs- und Testcenter als besonders empfehlenswerte Bauprodukte zur Senkung von Risiken durch Brände und extreme Wetterereignisse. Sach- und Gebäudeversicherer räumen Bauherren nicht selten deutlich günstigere Versicherungstarife ein, wenn sie auf die Verwendung von Baumaterialien setzen, die wie die „Durock“ Dämmplatten FM-Approved sind.

„In den ersten Produktionsjahren standen ,Durock’ Platten ausschließlich in der Wärmeleitfähigkeit λ = 0,040 W/(m·K) zur Verfügung“, erinnert sich Peter Peters, Direktor Vertrieb bei der Deutschen ROCKWOOL. „Vor einigen Jahren gelang es dann aber, zusätzlich eine ‚Durock’ mit all ihren guten Eigenschaften auch in der Wärmeleitfähigkeit λ = 0,037 W/(m·K) zu entwickeln, so dass heute zwei Varianten dieses nichtbrennbaren Dämmsystems Wärme-, Schall- und Brandschutz auf dem Flachdach sicherstellen.“ Der Anspruch, ein bewährtes Produkt wie die „Durock“ über Jahre kontinuierlich weiterzuentwickeln, wird von Planern und Fachhandwerkern spürbar goutiert. „Unsere Kunden vertrauen auf die Stärken dieses Klassikers in der Flachdachdämmung und bauen auf unsere begleitenden Dienstleistungen, wie zum Beispiel den ROCKWOOL Planungsservice“, so Peters weiter.

Sicher und begehbar

Die Dämmplatten „Durock 040“ und „Durock 037“ sind heute in Dicken von 60 bis 180 mm erhältlich und punkten mit bewährter Zweischichtcharakteristik: Dank einer hoch verdichteten Oberlage mit lastverteilender Wirkung besitzt die Dämmplatte eine hohe Punktbelastbarkeit und gute Begehbarkeit. Eine Druckspannung von ≥ 60 kPa und eine Punktlast von ≥ 650 N bieten genügend Festigkeit für die Begehung des Daches während der Verlegung und auch für spätere Wartungsarbeiten. Gleichzeitig bieten die stabilen „Durock“ Dämmplatten eine hohe Sicherheit bei mechanischer Befestigung des Dachaufbaus auch auf Stahlleichtdächern. Fugen zwischen den Dämmplatten entstehen selbst bei extremen Witterungen nicht, da diese absolut dimensionsstabil auch unter Temperaturänderungen sind.

Aktiv schützen

Einen wichtigen Beitrag leisten „Durock“ Flachdachdämmplatten für den vorbeugenden Brandschutz: Als nichtbrennbarer (A1) Baustoff nach DIN EN 13501 erfüllen sie die höchsten Brandschutzanforderungen. Ihren Schmelzpunkt erreichen „Durock“ Dämmplatten erst bei mehr als 1.000 °C, deshalb behindern sie die Ausbreitung eines Brandes über bzw. durch den Dachaufbau.

Steiler Aufstieg seit 1996: Ob als Grunddämmung für ein nachfolgendes Gefälledach oder solo verlegt als vollständiger Wärme-, Schall- und Brandschutz – die „Durock“ Flachdachdämmplatten von ROCKWOOL schützen seit zwei Jahrzehnten Flachdächer und die darunter befindlichen Gebäude. In verschiedenen Dicken, Formaten und Wärmeleitfähigkeiten gehören die angenehm und sicher zu verarbeitenden Platten zu den bevorzugten Dämmsystemen der meisten Dachdecker. Seit 2011 sind alle „Durock“ Dämmplatten FM-Approved Sie gelten nach umfangreichen Prüfungen im FM Forschungs- und Testcenter als besonders empfehlenswerte Bauprodukte zur Senkung von Risiken durch Brände und extreme Wettereignisse. Sach- und Gebäudeversicherer räumen Bauherren nicht selten deutlich günstigere Versicherungstarife ein, wenn sie auf die Verwendung von Baumaterialien setzen, die wie die „Durock“ Dämmplatten FM-Approved sind. Steiler Aufstieg seit 1996: Ob als Grunddämmung für ein nachfolgendes Gefälledach oder solo verlegt als vollständiger Wärme-, Schall- und Brandschutz – die „Durock“ Flachdachdämmplatten von ROCKWOOL schützen seit zwei Jahrzehnten Flachdächer und die darunter befindlichen Gebäude. In verschiedenen Dicken, Formaten und Wärmeleitfähigkeiten gehören die angenehm und sicher zu verarbeitenden Platten zu den bevorzugten Dämmsystemen der meisten Dachdecker. Seit 2011 sind alle „Durock“ Dämmplatten FM-Approved Sie gelten nach umfangreichen Prüfungen im FM Forschungs- und Testcenter als besonders empfehlenswerte Bauprodukte zur Senkung von Risiken durch Brände und extreme Wettereignisse. Sach- und Gebäudeversicherer räumen Bauherren nicht selten deutlich günstigere Versicherungstarife ein, wenn sie auf die Verwendung von Baumaterialien setzen, die wie die „Durock“ Dämmplatten FM-Approved sind.
Die Dämmplatten „Durock 040“ und „Durock 037“ sind heute in Dicken von 60 bis 180 mm erhältlich und punkten mit bewährter Zweischichtcharakteristik: Dank einer hoch verdichteten Oberlage mit lastverteilender Wirkung besitzt die Dämmplatte eine hohe Punktbelastbarkeit und gute Begehbarkeit. Eine Druckspannung von ≥ 60 kPa und eine Punktlast von ≥ 650 N bieten genügend Festigkeit für die Begehung des Daches während der Verlegung und auch für spätere Wartungsarbeiten. Die Dämmplatten „Durock 040“ und „Durock 037“ sind heute in Dicken von 60 bis 180 mm erhältlich und punkten mit bewährter Zweischichtcharakteristik: Dank einer hoch verdichteten Oberlage mit lastverteilender Wirkung besitzt die Dämmplatte eine hohe Punktbelastbarkeit und gute Begehbarkeit. Eine Druckspannung von ≥ 60 kPa und eine Punktlast von ≥ 650 N bieten genügend Festigkeit für die Begehung des Daches während der Verlegung und auch für spätere Wartungsarbeiten.
Back