illustration, hvac, conlit, conlit ps eis 90, pipe, germany,

Was ist das Conlit PS EIS 90 System?

Mit der Systemlösung können runde horizontale Lüftungskanäle aus Wickelfalzrohr wirtschaftlich und sicher in der Feuerwiderstandsklasse EI 90 (ho i↔o) S gedämmt werden. Das Brandschutzsystem besteht aus der Conlit PS EIS 90 Brandschutzschale und der Conlit Duct Bandage für die Wanddurchführung. Der schlanke Aufbau von 80 mm Dämmstärke erlaubt Brandschutz auch auf engstem Raum.

Anforderungen an Wickelfalzrohre

  • Bei horizontal verlegten Lüftungsleitungen aus Wickelfalzrohr gemäß DIN EN 1506 kann das Conlit PS EIS 90 System eingesetzt werden.
  • Dabei beträgt der maximale Rohrdurchmesser 315 mm und die Rohrsegmentlänge maximal 4 m.
  • Die Leitung muss mit einem maximalen Abstand von 1500 mm abgehängt werden.

Zuschnitt

Die Conlit PS EIS 90 lässt sich einfach mit einem Dämmstoffmessern oder einer Fuchsschwanzsäge zuschneiden. Für den passgenauen Zuschnitt von Bogensegmenten empfiehlt sich die Verwendung einer Gehrungssäge. Der Zuschnitt der Conlit Duct Bandage kann mit einer Schere oder einem Cuttermesser erfolgen. 

Einfache und schnelle Verarbeitung

  • Die horizontalen Wickelfalzrohre werden einlagig mit den Conlit PS EIS 90 Brandschutzschalen in 80 mm Dämmdicke bekleidet.
  • Alle Stoßkanten werden mit Conlit Fix verklebt und die Conlit Schalen mit je drei Wickeldrähten (∅ ≥ 0,6 mm) bzw. Metallspannbändern fixiert.
  • Die Bereiche der Abhänger und Rohrschellen werden einfach nur ausgeschnitten. Eine Aufdoppelung dieser Bereiche ist im Allgemeinen nicht erforderlich, da hier eine lokale Dickenreduzierung erlaubt ist. So erhält man eine schlanke, gleichmäßige und platzsparende Brandschutzbekleidung.
illustration, hvac, conlit, conlit ps eis 90, pipe, germany,

Aufbau einer Wanddurchführung mit dem Conlit PS Eis 90 System

Mögliche Wandaufbauten

Die Lüftungsleitung kann durch leichte Trennwände nach DIN 4102-4 bzw. nach einem gültigen Verwendbarkeitsnachweis (z. B. abP) und durch Massivwände hindurchgeführt werden. Für eine rauchdichte Wanddurchführung muss im Durchführungsbereich ein Rundstoß zwischen den Conlit PS EIS Rohrschalen angeordnet werden und die Fuge mit Conlit Fix vollständig verklebt werden.

  • Die notwendige Bekleidungslänge in Rohrausrichtung entspricht der Breite der Conlit Duct Bandage von 600mm.
  • Zur Lagesicherung wird die Bandage mit zwei Bindungen Wickeldraht (∅ ≥ 0,6 mm) oder Stahlspannbänder auf jeder Wandseite fixiert.
  • Der verbleibende Restspalt zwischen der Bekeidungsoberfläche (Bandage) und Laibungskante der Wand wird mit ProRox LF 970 Lose Steinwolle dicht verstopft.
  • Zur Wandoberfläche wird der Restspalt bei leichten Trennwänden in Beplankungsdicke der Wand, bei Massivwänden mindestens 25 mm tief mit Conlit Kit versiegelt.