Wie vermeide ich Lärm durch haustechnische Anlagen?

Betriebsgeräusche aus haustechnischen Anlagen stellen eine der Hauptlärmquellen in Wohngebäuden dar. Schützen Sie sich mit der Conlit Rohrabschottung.

children, sleeping, acoustic comfort

Ein erholsames Zuhause beginnt mit einer guten Schall- und Lärmschutzplanung.

Ruhe und Wohlbefinden sind menschliche Grundbedürfnisse, die oft empfindlich gestört werden. Nicht nur über Tag wirken vielfältige Lärm- und Geräuschquellen auf uns ein. Auch in der Nacht, wenn Körper, Geist und Seele wohltuende Erholung suchen, ist man nicht selten lästigen Geräuschbelästigungen und damit auch Gesundheitsbelastungen ausgesetzt. 

Störende Leitfaktoren können Abwassergeräusche von unzureichend isolierten WC- und Badinstallationen sein. Mit geeigneten Schallschutzmaßnahmen kann diesen aber bereits bei der Gebäudeplanung vorgebeugt werden, indem Ausführungen brücksichtigt werden, bei denen die Schallübertragung im Gebäude zwischen den Räumen minimiert wird und die Geräusche, die von der technischen Gebäudeinstallation ausgehen, möglichst gut gedämpft werden. 

Schalloptimierte Trink- und Abwasserinstallationen sind darum oberstes Gebot für alle Wohnumfelder auch im gehobenen Wohnbau oder in Hotels - damit Menschen Ruhe finden, wo immer sie sie suchen. 

infographic, germany, conlit, schallschutz, acoustics, haustechnik, DIN 4109, VDI 4100

Wie Lärm das Wohlbefinden beeinflusst.

Menschen reagiern sehr empfindlich auf Lärmbelastungen. 
Anhaltende Hintergrundgeräusche von mehr als 30 dB(A) stören bereits den Schlaf. Eine Geräuschkulisse von 35 dB(A) beeinträchtigt in kleineren Räumen die Verständlichkeit des gesprochenen Wortes. 

Ohne Schallschutztechnische Maßnahmen kann zum Beispiel die Betätigung einer Toilettenspülung in den angrenzenden Räumen einen Schalldruckpegel von 30 bis 50 dB(A) erzeugen. 

Wie empfindlich wir Menschen auf Lärm reagieren zeigt auch diese Erkenntnis: Bereits eine Differenz von 10 dB wird vom menschlichen Gehör als Verdopplung (oder Halbierung) des hörbaren Geräusches wahrgenommen. 

Lärmschutz ist also sehr wichtig, damit wir uns wohlfühlen, entspannen können und gesund bleiben, aber auch dafür, dass wir in Schule, Studium oder Beruf ungestört konzentriert und leistungsfähig bleiben können. 

infographic, germany, conlit, schallschutz, acoustics, haustechnik, noise, disturbance, lärm, lärmschutz

Effektiver Schallschutz mit der Conlit Rohrabschottung.

Installationsleitungen durchziehen das gesamte Gebäude und überbrücken damit auch Decken und Wände, die den Schall eigentlich zurückhalten sollen. Umso wichtiger ist daher eine geprüfte Bekleidung der Rohrleitungen, speziell in der Bauteildurchführung.

Steinwolle verfügt über eine offene Faserstruktur, die Schall absorbiert und reguliert. Dieses Dämmmaterial eignet sich somit ideal, um die Geräusche von Leitungen und Armaturen wirkunsvoll zu dämpfen. 

Überall dort, wo ohnehin aus brandschutztechnischen Gründen eine Conlit Abschottung zum Einsatz kommt, werden damit die Probleme der Schallübertragung weitesgehend gelöst. Bei Durchführungen im Wand- und Deckenbereich muss darauf geachtet werden dass durch diese Bauteilöffnung keine Luftschallübertragung stattfinden kann. Außerdem muss durch eine ausreichende Körperschallentkopplung eine Schallübertragung von Rohrleitungen auf die umgebenden Bauteile verhindert werden. 

Brandschutz inklusive!

Mit einem vollständigen, d.h. bauteiltiefen und hohlraumfüllenden Verschluss der Bauteilöffnung mit Steinwolle in ausreichender Rohdichte ist auch dieses Problem sicher behoben. Planer und Handwerker, die mit dem Conlit System arbeiten, schätzen es auch deshalb, weil sie durch den Einbau in eine passgenaue Kernbohrung genau diese Qualität der Isolierung erreichen. Mit einer Rohdichte von 150 kg/m3 sorgt die Conlit 150 U neben dem Brandschutz zuverlässig für den Schallschutz im Bereich der Wand- und Deckendruchführung. 

product, product page, hvac, germany, conlit 150 u