Warum Lüftungsleitungen mit Steinwolle dämmen?

ventilation ducts, hvac, klimarock, germany

Die in der Lüftungszentrale aufbereitete Luft wird über die Klima- und Lüftungsleitungen im gesamten Gebäude verteilt. Eine effektive Dämmung der Klima- und Lüftungsleitungen reduziert Wärmeverluste und vermindert die Schallemission, die auf Grund der Luftströmung entstehen kann.

Dämmung von Lüftungsleitungen – nichtbrennbare Dämmstoffe erhöhen die Sicherheit

Die Musterbauordnung (MBO, §41, Abstatz 2) schreibt für Lüftungsanlagen und deren Bekleidung sowie Dämmung nichtbrennbare Baustoffe vor. In der Muster Lüftungsanlagen Richtlinie (M-LüAR 2005) wird ebenfalls gefordert, dass Lüftungsleitungen sowie deren Bekleidung und Dämmstoffe aus nichtbrennbaren Baustoffen bestehn müssen (3.2.1). Ausnahmen sind möglich und in der M-LüAR geregelt.

Grundsätzlich sind brennbare Baustoffe nicht zugelassen:

  1. in notwendigen Treppenräumen, in Räumen zwischen den notwendigen Treppenräumen und den Ausgängen ins Freie, in notwendigen Fluren, es sei denn, diese Leitungen sind mindestens feuerhemmend, oder
  2. über Unterdecken, die tragende Bauteile brandschutzteschnisch schützen müssen.

Außerdem sind brennbare Baustoffe nicht zulässig für Lüftungsleitungen, in denen:

  1. Luft mit Temperaturen von mehr als 85 °C gefördert wird oder
  2. sich in besonderem maße brennbare Stoffe ablagern können (z.B. Abluftleitungen für gewerbliche Küchen, Raumlüftungsanlagen in holzverarbeitenden Betrieben).